"Preiswert!" - Konzert war ein voller Erfolg

26.03.2017: Konzert mit musikalischen Kulturpreisträgern im Congress Park Hanau

Mehr als 200 Künstlerinnen und Künstler aus dem Main-Kinzig-Kreis, ein fast dreistündiges Programm und rund 640 begeisterte Gäste im Congress Park Hanau: Das gemeinsame Konzert von Kulturpreisträgern aus dem Kreisgebiet kann man als echten Erfolg bezeichnen. „Die große Abwechslung, das durchweg hohe musikalische Niveau und das reibungslose Zusammenspiel der Akteure haben diesen Abend zu einem Glanzpunkt in der Geschichte des Kulturpreises gemacht“, geriet auch der Schirmherr des Konzerts, Landrat Erich Pipa, ins Schwärmen.

Anlass für das Konzert „Preiswert!“ war das 40. Jahr der Verleihung des Main-Kinzig-Kulturpreises im November. Diesen „Geburtstag“ feierten die bildenden Künstlerinnen und Künstler bereits Anfang des Jahres mit einer Gemeinschaftsausstellung im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen. Die ausgezeichneten Musikerinnen und Musiker standen dem nun in nichts nach und zeigten sehr deutlich, weshalb sie ganz dem Konzerttitel gemäß ihren „Preis wert“ sind.

Die Besucherinnen und Besucher durften sich auf Klangerlebnisse mit wechselnden Besetzungen und Stilrichtungen freuen. Der Hanauer Flötist Philipp Mellies bildete mit der bekannten „Freischütz-Fantasie“ den Auftakt, ein 120 Musiker starkes symphonisches Blasorchester, eine Kooperation von den Musikvereinen aus Oberndorf und Meerholz-Hailer, unter der Leitung von Jens Weismantel mit der opulenten Komposition „Der Traum des Oenghus Teil 1+2 op. 37“ von Rolf Rudin den fulminanten Schluss.

Dazwischen traten Chordirigent Gerd Zellmann mit seinem Auswahlchor „Belcanto“ aus Linsengericht, die Choreographiegruppe ARTODANCE unter der Leitung von Monica Opsahl, der Saxofonist Peter Back und der Soul- und Bluesgitarrist Steve Scondo - jeweils zusammen mit befreundeten Musikern – auf. Letzterer schaffte sogar das Kunststück, alle Frauen und Männer vor ihm – sprich: das Publikum – und alle hinter ihm – das Blasorchester – gleichzeitig zum Mitsingen anzuregen.

Durch den Abend führte mit Musikschulleiter Harry Wenz ein Mann vom Fach, der in seinen Anmoderationen nicht nur die Künstler vorstellte, sondern auch auf deren ganz besondere Talente und Eigenschaften einging. Das half all jenen unter den Besuchern beim Einstieg, die zwar mit einigen Gruppen auf der Bühne vertraut waren, aber eben bei weitem nicht mit allen. Die Individualität der Künstler kam dadurch voll zur Geltung, und jeder Einzelne vermochte es, mit seinem Auftritt das Publikum zu berühren.

Landrat Erich Pipa dankte am Ende allen Mitwirkenden und dem Team des Amts für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Ehrenamt, das dieses Konzert organisiert hatte. „Wir haben im CPH Preisträger zusammengebracht und ihnen eine würdige Plattform geboten. Es war der unüberhörbare Beweis für eine lebendige Kulturszene im Main-Kinzig-Kreis“, erklärte Pipa.

 

Programmheft

>> Als PDF-Datei herunterladen

 

Video-Trailer zur Veranstaltung



 

Mal was neues ...

10. – 30.01.2017: Gemeinschaftsausstellung mit 15 Kulturpreisträgern im Main-Kinzig-Forum Gelnhausen

"Preiswert!" - Konzert war ein voller Erfolg

26.03.2017: Konzert mit musikalischen Kulturpreisträgern im Congress Park Hanau

Kulturpreisverleihung 2016

Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler übergab Kulturpreise

kippenberg 450

Homepage des Monats ...

Besuchen Sie die Homepage des Cellisten Leander Kippenberg (Förderpreisträger 2011) und informieren Sie sich über sein aktuelles Wirken:

www.LeanderKippenberg.com